Startseite Alle Veredelungen Sonderfarbe + UV-Lack

Sonderfarbe + UV-Lack

HKS- und Pantone-Sonderfarben mit partiellem UV-Lack.
Nutzen Sie HKS- und Pantone-Sonderfarben im Offsetdruck
und veredeln Sie zusätzlich mit partiellem UV-Lack!

Warum Veredelungen kombinieren – Sonderfarben und partieller UV-Lack

Die Kombination von Sonderfarbendruck mit UV-Lack ermöglicht Ihrem Produkt Farben satt zusammen mit glänzenden Partien! Diese beiden Druckveredelungen bieten sich sowohl für den privaten Gebrauch, etwa für Einladungen, Fest- oder Hochzeitskarten usw., als auch für den geschäftlichen Bereich an. Hier liegt das Augenmerk vor allem auf dem Wiedererkennungswert, den Sie mit dem Einsatz einer HKS- oder Pantone-Sonderfarbe erhöhen können. Denn anders als die Farben (Prozessfarben: CMYK), die im klassischen Offsetdruck eingesetzt werden, handelt es sich bei Sonderfarben um sogenannte Volltonfarben, auch Schmuck- oder Spotfarben genannt. Diese werden extra angemischt und über ein eigenes Druckwerk der Druckmaschine auf das Papier aufgetragen.

Die beiden gängigen Color-Matching-Systeme, welche die jeweilige Zusammensetzung einer Sonderfarbe definieren, heißen HKS und Pantone. Pinguin Druck bietet Ihnen für die Realisierung Ihrer Produkte beide Systeme an.

Sonderfarben und UV-Lack

Sonderfarben und UV-Lack als Veredelung

Durch die fest definierte Anmischung der Sonderfarbe kann diese auch bei späteren Produktionen immer wieder exakt wiedergegeben werden. Sonderfarben sind zudem ein wichtiges gestalterisches Mittel, um die Corporate Identity einer Firma bzw. eines Unternehmens oder etwa eines Vereins zu unterstreichen. Im Idealfall bringen die Betrachter die gewählte Sonderfarbe mit dem Unternehmen oder mit dessen Logo ganz automatisch in Verbindung.

Mit dem Einsatz von partiellem UV-Lack fügen Sie Ihrem Produkt eine zusätzliche Druckveredelung hinzu, die ebenfalls eine außergewöhnliche Optik besitzt – spiegelglatt und glänzend. Außerdem wirkt dieser Lack besonders plastisch, was zum einen an seiner Zusammensetzung liegt: Er besteht fast ausschließlich aus Festkörperteilchen auf Kunstharzbasis. Zum anderen wird der Lack im Siebdruckverfahren aufgetragen – mithilfe einer sogenannten Rakel reibt man den Lack durch das Sieb. Die sekundenschnelle Aushärtung unter UV-Licht ist ein weiterer Grund für die Plastizität des Lacks, der sich auf der Oberfläche Ihres Druckprodukts deshalb abhebt und gut erfühlt werden kann.

Geschäftsdrucksachen mit Sonderfarbe und UV-Lack

Die Kombination von Sonderfarbe mit partiellem UV-Lack stellt für Unternehmen vor allem bei der Kommunikation nach außen sowie fürs Marketing eine ideale Verbindung dar, etwa bei:

Als Online-Druckerei, die sich auf Veredelungen spezialisiert hat, können Sie bei uns folgende Produkte mit einer Sonderfarbe und UV-Lack drucken und veredeln lassen: Umschläge von Broschüren, Visitenkarten, Klappkarten, Falzflyer (Faltblätter) und Flyer. Wichtig: Die UV-Lackierung zusammen mit Sonderfarbendruck erfolgt bei uns partiell, also auf ausgewählten Teilen des Druckprodukts, sowie beidseitig. Hinweise für das Anlegen der Flächen für den UV-Lack in Ihrer Druckdatei finden Sie in unserem Info-Center unter Dateivorgaben.

Kombinieren Sie Sonderfarben nach Pantone oder HKS mit einer UV-Lackierung und lassen Sie so zwei klassische Druckveredelungen zusammen ihre Wirkung entfalten!

Unsere Produktempfehlungen für Sie