Startseite Alle Veredelungen Mattfolie + UV-Lack

Mattfolie + UV-Lack

Partiellen UV-Lack auf Mattfolie drucken! Intensive Kontraste, elegantes
Zusammenspiel: Kombinieren Sie eine Mattfolienkaschierung und partiellen
UV-Lack auf Ihrem Druckprodukt!

Warum Veredelungen kombinieren – matte Folienkaschierung und partieller UV-Lack

Eine besonders elegante Druckveredelung stellt die Kombination aus Cellophanierung und partiellem UV-Lack dar. Die Cellophanierung, auch bekannt unter den Namen Folienaschierung oder Folienlaminierung, bietet Schutz und Stabilität für Ihr Druckprodukt. Denn die vollflächig aufgetragene Folie ist unter anderem kratzfest, reißfest und wasserabweisend – ideal etwa für Visitenkarten, Mappen, Flyer, Klappkarten oder Postkarten und andere Produkte, die im täglichen Gebrauch beansprucht werden.

Eine beliebte Variante der Cellophanierung ist die Mattfolienkaschierung. Die dabei aufgetragene Folie besitzt eine Oberfläche, die sich angenehm samtig anfühlt. Zudem verringert sie die Lichtreflexion, was zu einer zurückhaltenden, eleganten Optik der Produktoberfläche führt.

Mattfolie + UV-Lack

Matte Folienkaschierung und UV-Lack als Veredelung

Ein weiterer Vorteil, wenn Sie das Papier mit Folie überziehen lassen: Die kaschierten Produkte lassen sich problemlos weiterverarbeiten. Aufgrund der Reißfestigkeit der Folien können die kaschierten Produkte zum Beispiel genutet und gefalzt werden, ohne dass es zu einer Beschädigung der Oberfläche kommt. Auch das Stanzen kann auf Produkten mit einer Mattfolienkaschierung realisiert werden.

Darüber hinaus sind diverse Kombinationen mit anderen Druckveredelungen möglich. Pinguin Druck, Ihr Veredelungsspezialist aus Berlin, bietet Ihnen unter anderem folgende Verfahren für Druckprodukte mit einer Mattfolienkaschierung an:

Von allen Drucklacken besitzt der UV-Lack die stärkste Wirkung – das betrifft sowohl die Optik als auch die Haptik. Denn er ist nicht nur hochglänzend, sondern fühlt sich auch spiegelglatt an. Der Festkörperanteil des UV-Lacks beträgt annähernd 100 Prozent. Der Auftrag des Lacks erfolgt mittels Siebdruck – dieses Verfahren gewährleistet, dass der Lack besonders stark aufgebracht werden kann. Anschließend kommt es zur schnellen Aushärtung unter UV-Licht, so behält der Lack seine plastische Wirkung.

Das Ergebnis: Zusammen mit der Mattfolie kommt es zu einem beeindruckenden Kontrast auf dem veredelten Druckprodukt. Denn im Gegensatz zur Mattfolie reflektiert der UV-Lack das Licht deutlich stärker! Dieses Zusammenspiel unterschiedlicher Oberflächen kann zum Beispiel für edle Visitenkarten oder Luxusflyer genutzt werden, aber auch für Broschürenumschläge oder Präsentationsmappen von Unternehmen. Der eingesetzte UV-Lack ermöglicht es, Schriftzüge, Logos oder Bildteile glänzend auf dem matten Hintergrund der Folie wirken zu lassen. Wichtig: Bei uns erfolgt die Veredelungskombination aus Mattfolie und partieller UV-Lackierung immer in der beidseitigen Variante. Für eine einseitige Kaschierung zusammen mit UV-Lack können Sie auf unsere Softtouchfolie zurückgreifen.

Für brillante Farben und bemerkenswerte Kontraste: Nutzen Sie die Möglichkeiten unseres Spezialdrucks und lassen Sie Ihre Produkte mit einer Mattfolienkaschierung und partiellem UV-Lack online drucken und veredeln!

Unsere Produktempfehlungen für Sie