Persönliche Beratung 030 44 32 40 50
Persönliche Beratung 030 44 32 40 50


Farben

So bereiten Sie Ihre Layoutvorlagen für die Bestellung vor

Farbprofile

Bitte verwenden Sie folgende Farbprofile:

Gestrichene Papiere (coated): ISOcoated_v2_300_eci.icc

Ungestrichene Papiere (uncoated): PSO_Uncoated_ISO12647_eci.icc

Hinweis: Unsere aktuellen Profile finden Sie im Download-Bereich.

Farbauftrag

Die maximale Farbdeckung ergibt sich aus der Summe der einzelnen Farbkanäle (C+M+Y+K). Zum Beispiel Rot: 0 % C + 100 % M + 100 % Y + 0 % K = 200 %.

Maximal:

Gestrichene Papiere: max. 300 %
Ungestrichene Papiere: max. 280 %

Minimal:

je Farbkanal: mind. 5 %

Hinweis: Bei einem Farbauftrag von unter 5 % (je Kanal) können wir keinen Druckpunkt mehr gewährleisten. Farben sind dann nicht mehr wahrnehmbar oder werden gar nicht gedruckt.

Sonderfarben (Pantone/HKS)

Im Sammeldruck bieten wir alle HKS- und Pantone-Farben aus den aktuellen Fächern "HKS Klassik K/N" und "Pantone Solid Coated/Uncoated" an. Wenn Sie Farben wünschen, die nicht in den aktuellen Sonderfarbfächern enthalten sind, können wir diese gerne über den Individualdruck realisieren.

Wir empfehlen, Sonderfarben nicht auf Überdrucken zu setzen, da diese sonst mit darunterliegenden Prozessfarben (CMYK) gemischt werden. Im Sammeldruck können wir keinen Einfluss auf die Druckreihenfolge der Farben nehmen.

Sind Sonderfarben gewünscht, müssen diese im Shop mitbestellt werden:

Wurde keine Sonderfarbe angefordert, dann darf in der Druckdatei auch keine Sonderfarbe enthalten sein. Bitte wandeln Sie Sonderfarben, die nicht bestellt wurden, in Prozessfarben (CMYK) um.

Selbstverständlich müssen Sonderfarben, die für eine Veredelung oder eine Weiterverarbeitung angelegt sind, in den Daten enthalten sein.

Verwendung von Neonfarben:

Bitte beachten Sie bei der Verwendung von Neonfarben aus dem Pantone- oder HKS-System, dass z.B. eine Kombination mit UV-Lack die Leuchtkraft der Farbe deutlich beeinträchtigt. Um die optimale Farbintensität zu erhalten, sollten Sie Neonfarben zudem nicht durch Überdrucken mit anderen Farben mischen, sondern in der Datei immer auf Aussparen stellen.

Metallic-Farben

Sowohl schwarze (5-100 % K) als auch farbige Elemente können auf Gold und Silber nur sauber abgebildet werden, wenn diese nicht auf "Überdrucken" gesetzt sind. Andernfalls geht der Metallic-Effekt verloren oder CMYK-Elemente verlieren an Farbintensität und werden undeutlich sowie schlecht erkennbar.

Metallic-Farben in Kombination mit:

UV-Lack: verändert die Wirkung, Metallic-Effekt geht verloren
CMYK-Objekte: immer auf Aussparen setzen
Schwarzer Text < 8 pt: wird automatisch überdruckt; ist dies nicht gewünscht, dann wandeln Sie die Schrift bitte in Pfade um und setzen diese auf Aussparen (100 % Schwarz [K])

Gold und Silber:

Für unser Standardgold im Sammeldruck (5/5-farbig + Gold) verwenden wir Pantone 871 C für gestrichene Papiere wie Bilderdruck. Oder Pantone 871 U für ungestrichene Papiere wie zum Beispiel Offset.

Unser Standardsilber im Sammeldruck (5/5-farbig + Silber) wird mit Pantone 877 C oder U gedruckt.

Hinweis: Im Sammeldruck können wir keinen Einfluss auf die Druckreihenfolge der Farben nehmen.

Registerfarbe

Die Registerfarbe mit dem Namen "All" ist für Druckmarken vorgesehen. Sie setzt sich zu je 100 % aus den Farbauszügen Cyan, Magenta, Gelb und Schwarz plus den verwendeten Sonderfarben zusammen. Aufgrund des zu hohen Farbauftrags darf die Registerfarbe innerhalb des Layouts nicht verwendet werden.

Achtung:

Vektor-Objekte mit Registerfarbe

Vektor-Objekte werden immer zu 100 % K konvertiert. Befinden sich zusätzlich Bild-Objekte mit Registerfarbe auf derselben Seite, kommt es zu sichtbaren Unterschieden in der Schwarzdarstellung dieser Objekte (s. „Bild-Objekte mit Registerfarbe“).

Bild-Objekte mit Registerfarbe

Bild-Objekte mit Registerfarbe werden im Farbauftrag auf unseren vorgeschriebenen Standard reduziert (300 bzw. 320 % Farbauftrag). Befinden sich zusätzlich Vektor-Objekte mit Registerfarbe auf derselben Seite, kommt es zu sichtbaren Unterschieden in der Schwarzdarstellung dieser Objekte (s. „Vektor-Objekte mit Registerfarbe“).

CMYK-Weiß überdrucken

Weiße Text- und Gestaltungselemente (C: 0% M: 0% Y:0% K:0%), denen das Attribut "überdrucken" zugewiesen wurde, sind nach dem Druck nicht sichtbar und sollten deshalb immer aussparen.

Hinweis: Um die Sichtbarkeit von weißer Schrift und Objekten zu erhalten, müssen Sie diese aussparen. Elemente, denen Weiß oder Papier als Farbe zugewiesen wird, werden normalerweise automatisch ausgespart. Werden Objekte mit anderen Farben jedoch nachträglich mit 0 % Farbdeckung verwendet oder wird den Elementen selbst das Attribut „überdrucken“ zugewiesen, sind sie nach dem Druck nicht mehr sichtbar. Dies können Sie mit der Überdruckenvorschau des Layoutprogramms oder Adobe Acrobat überprüfen.

Deckweiß

Detaillierte Vorgaben zum Deckweiß entnehmen Sie bitte dieser Anleitung.

Bedruckstoffe mit transparentem Untergrund können wir weiß unterdrucken (z.B. transparente Aufkleber). Auch beim Silber-Metallic-Papier besteht die Möglichkeit, Deckweiß als zusätzliche Option zu bestellen.

Elemente, die weiß unterdruckt werden sollen, müssen dupliziert werden und als Duplikat mit der überdruckenden Sonderfarbe mit dem Namen weiss und mit folgenden Parametern angelegt werden:

Anzulegen als: Vektoren oder Pixel
Farbe zur Visualisierung: 100 % Cyan
Farbton: 100 %
Farbfeld-Name: weiss
Farbart: Volltonfarbe/​Sonderfarbe/​Schmuckfarbe
Überdrucken: Fläche und/​oder Kontur überdrucken

Achtung: Bitte versuchen Sie nicht, das Überdrucken-Verhalten der Sonderfarben durch Transparenzeffekte (Multiplizieren, Ineinanderkopieren etc.) zu simulieren.

Hinweise:

Bei der Verarbeitung der Druckdaten wird das Deckweiß automatisch auf Überdrucken gesetzt! Sollen unter den Deckweißflächen Objekte liegen, müssen diese zusätzlich unter dem Deckweiß angelegt werden und sollten auch entsprechend farbig angelegt sein.

Bei z.B. weißen Objekten auf farbigem Grund darf das Deckweiß nicht auf Aussparen gesetzt werden. Es muss unter dem Deckweiß tatsächlich ein Objekt in CMYK-Weiß (C: 0% M: 0% Y: 0% K: 0%) angelegt sein.