Kategorien
Druckwissen

Kommunikation mit Konzept: Wie Ihre Druckprodukte nachhaltig etwas bewegen

Printprodukte sind Vorreiter nachhaltiger Kommunikation und den zweifelhaften Vorurteilen der Vergangenheit längst entwachsen. Nicht nur drucktechnische Möglichkeiten und ressourcenschonende Prozesse gehen Hand in Hand. Wer Druckprodukte bewusst als Ganzes denkt, verlängert die Wirkungsdauer seiner Botschaften. Die clevere Verzahnung maßgeschneiderter Printideen und zielgerichteter Produktionsmöglichkeiten steigert die Nachhaltigkeit von Print als erfolgreiches Kommunikationsmedium.

Von der Konzeption über die Materialauswahl bis hin zur Produktion: Wir wissen, wie Sie Ihr Druckprodukt umweltbewusst gestalten und verraten Ihnen, warum nachhaltiges Drucken auch eine Frage zielgruppenorientierter Individualisierung ist.

Kategorien
Druckwissen

Kleines Papier 1×1: von D wie Designpapier bis R wie Recyclingpapier

Papier ist mehr als ein geschichtsträchtiger Informationsträger. Seine unterschiedlichen Eigenschaften machen das Medium zu einem einflussreichen Gestaltungsmittel im Printbereich und entscheiden maßgeblich über den Erfolg oder Misserfolg eines Druckproduktes. Die Kunst besteht darin, schon vor dem Design eine Papiersorte auszuwählen, die die Idee hinter Ihrem Produkt mit den Händen greifbar macht und an die Werte und Botschaften Ihrer Marke anknüpft. Mit unserem Papierguide nehmen wir Sie unter unsere Fittiche und navigieren Sie sicher durch die Fülle an verschiedenen Papiersorten. Im ersten Teil unserer Beitragsreihe standen neben den Basics bereits das Affichen- und Bilderdruckpapier im Fokus. Heute widmen wir uns weiteren Papierfamilien und ihren Besonderheiten.

Kategorien
Druckwissen

Leitfaden für individuelle Etiketten als Branding im Food-Bereich

Selbst gestaltete Aufkleber sind ein wirkungsvolles Branding, um schlichten Umverpackungen wie Marmeladengläsern, Kekstüten oder Sirupflaschen mit wenigen Handgriffen eine persönliche Note zu verleihen. Unbedruckte Lebensmittelverpackungen aus Glas oder Plastik grenzen sich mit kreativen Etiketten im belebten Regal von der Konkurrenz ab und machen die Verbindung zwischen Produkt und Marke für Kunden deutlich sichtbar. Die Challenge beim Design besteht dabei darin, den Gestaltungspielraum optimal auszunutzen und den Sticker gleichzeitig nicht am Produkt vorbeizuentwickeln. Die Materialeigenschaften des Etiketts legen den Grundstein für eine erfolgreiche Beklebung und sollten mit Blick auf die Beschaffenheit und Verwendung der jeweiligen Umverpackung ausgewählt werden. Nur so entfaltet das Verpackungsdesign seine volle Wirkung und fällt Schleckermäulern und Genießern sofort ins Auge.

Kategorien
Druckwissen

Kleines Papier 1×1: von A wie Affichenpapier bis B wie Bilderdruckpapier

Ein durchdachtes Design ist nur die halbe Miete für einen starken Auftritt im Printbereich. Neben dem Auge wollen auch die Fingerspitzen von Kunden begeistert werden. Wer sein Design wahllos aufs Papier bringt, erregt wenig Aufmerksamkeit und verschenkt wertvolles Potenzial bei der Kundengewinnung. Es lohnt sich also, die Vor- und Nachteile der verschiedenen Papiersorten für den Druck gegeneinander abzuwägen und erst dann seinen Favoriten zu küren. Mit unserem mehrteiligen Papierguide helfen wir Ihnen dabei, im Papierdschungel nicht den Überblick zu verlieren und das Beste aus Ihrem Druckprodukt herauszuholen.

Kategorien
Druckwissen

Wie Sie mit Sonderfarben Ihr Corporate Design auf ein neues Level heben

Aus den Augen, aus dem Sinn: für Unternehmen das Worst-Case-Szenario bei der Kundenbindung. Wenn Sie der Konkurrenz ein Schnippchen schlagen wollen, müssen Sie mit Ihrer Firma aus der Flut an Angeboten und Dienstleistungen herausstechen und Wiedererkennungswert haben. Corporate Design (kurz: CD) lautet hier das Zauberwort. Setzen Sie sich nach außen wirksam in Szene und verleihen Sie Ihrem Unternehmen ein einprägsames Gesicht, dann gewinnen Sie das Rennen um die Aufmerksamkeit der Kunden.